Kreisturnverband Neumünster e.V.

Der größte Verband in Neumünster

Cookie-Hinweis

Wir benutzen nur notwendige Cookies, sofern diese für den Betrieb der Website zwingend erforderlich sind!!

Nun ist auch schon der Bruchmannpokal 2016 vorbei:

Wieder hatten sich Turnerinnen und TGW-Mannschaften in der Halle der Pestalozzischule getroffen, um zusammen als Teams um den Bruchmannpokal zu kämpfen.

An farbigen T-Shirts konnte man die ausgelosten Teams erkennen, die aus Kür- und Pflichtturnerinnen vom MTSV Olympia und SC Gut-Heil Neumünster und TGW-Mannschaften vom SVT Neumünster und TSV Gadeland bestanden. Die Rhythmischen Sportgymnasten vom TSV 05 konnten diesmal leider nicht dabei sein.

Team grau, bestehend aus den Olympia- Turnerinnen Kaya Ay und Liv Boysen sowie Melissa Steffen (GHN) und der TGW-Mannschaft Gadeland 2.0 setzte sich mit 185,58 Punkten vor Team Pink mit 182,53 Punkten durch. Hierzu gehörten neben den Gadelander Fröschen auch Lena Trockel, Neeke Steinhilb (Olympia) und Nessrin Mehmedova (GHN) gehörten.

Auf dem dritten Platz landete Team Orange (179,8 Punkte), für das die frechen Früchte vom SVT, Luica Wendt, Lijana Baumgart und Meggie Fischer (alle Olympia) turnten.

Platz vier ging mit 177,93 Punkten an Team blau mit Alexandra Gubin und Lisa Winkler (Olympia) sowie der Gut-Heilerin Lynn Radermacher, die vom TGW-Mannschaft "Name wird noch gesucht" unterstützt wurden. In diesem Erwachsenen-Team starteten auch die einzigen männlichen teilnehmer des Tages.

Nur 0,63 Punkte dahinter landete Team lila mit den kleinen Marinies vom SVT und den Turnerinnen Aysel Gininska (GHN) und Stephanie von der Stein, Sarah Urban und Luisa Grittner (Olympia).

Team rot auf Platz 6 bestand aus den Gummibären vom SVT und den Olympia-Mädels Alina Nicolaisen, Hannah Urban und Lale Gorzolka. Sie erreichten 176,6 Punkte.

Betrachtet man die Wertungen im Einzelnen, sieht man, dass in jedem Team Bestleistungen vorhanden waren und die Mischung das Besondere macht:

Beste Kürturnerin (sogar an allen Geräten) mit 35 Punkten war Kaya Ay, gefolgt von Stephanie von der Stein, die auch zur TGW-Mannschaft Gadeland 2.0 gehört.

Am Sprung war Meggie beste Pflichtturnerin, die 0,2 Punkte vor Neeke lag (14,8). Auch am Barren hatte Meggie mit 15 Punkten die Nase vorn. Lisa zeigte die beste Balkenübung in den P-Stufen (14,2). Am Boden war es dann Neeke mit 15 Punkten.

Beste Nachwuchsturnerin von Olympia war Hannah, die nur am Balken knapp hinter Lena lag. Bei den Gut-Heiler Turnerinnen zeigte Aysel den besten Sprung, am Balken war es Melissa und Nesrin am Reck.

Höchstpunktzahl (10 Punkte) beim Medizinball-Weitwurf erlangten sowohl die Gadelander Frösche als auch die SVT-Mannschaft "Name wird noch gesucht". Aber auch die kleinen Marinies warfen mit 9,6 hervorragend.  Die beste Tanzwertung mit 9,55 ging an Gadeland 2.0, gefolgt von "Name wird noch gesucht" und den Marinies (9,3).

Es war ein bunter und fröhlicher Wettkampf, der eigentlich auch ein paar mehr Besucher verdient hätte.

Unser Dank geht an alle Helfer, die Übungsleiter und an die Kampfrichter.

Silke Ohl